Fallstudie des Kunden Fruit of the Loom in Kaiserslautern (Zentrallager)


LED-Umrüstung einer Lagerhalle:

Das Ziel war eine maximale Energieeinsparung mit dem Vorsatz: Nur eine Leuchte die aus ist, ist eine gute Leuchte.

Zusammenfassung

Dauerhaftes Licht mit alter herkörmlicher Beleuchtung (sehr hoher Stromverbrauch). Lösung: Umrüstung von herkömmlichen Tiefstrahlern auf LED Tiefstrahler inklusive Lichtmanagement System via Präsenzmelder.
Ziele: Maximale Stromerspanisse.

Herausforderung

Problemstellung: Veraltetes System, hoher Verbrauch, geringe Helligkeit, jeder Gang wird beim Auslösen beleuchtet. Kontext: Installation vor langer Zeit, mit alten Strahlern & ohne Lichtmanagement System.

Implementierte Lösung

Die gesamte Lagerhalle wurde mit 310 hocheffizienten LED 100 Watt Hallentiefstrahler mit 160 lm/w umgerüstet. Außerdem wurden 180 Präsenzmelder verbaut, für die 3,3 km zusätzliche Kabel verlegt werden mussten, sodass das Licht der Hochregallagerreihen jetzt nur dann leuchtet, wenn der Gang bedient wird. Das führt zu einer maximalen Stromersparnis, da nicht nur die herkömmlichen HQL-Hallentiefstrahler von 488 Watt auf 100 Watt eine erhebliche Ersparnis erbringen, sondern die Präsenzmelder die Brenndauer im SOLL zusätzlich signifikant verringern. Um mit trotz der hohen Effizienz der Hallentiefstrahler von 100 Watt und 160 lm/w sowie der sehr hohen Deckenhöhe von 13 m den laut Arbeitsstättenverordnung erforderlichen LUX-Wert für die LED-Umrüstung zu erreichen, wurden die 310 Hallentiefstrahler mit einer 60 Grad Linse bestückt, was ebenfalls der maximalen Ersparnis dient. Die komplette Umrüstung wurde mit 4 eigenen Monteuren und 2 Steiger an 10 Werktagen im laufenden Betrieb umgesetzt. Das Investment für den Austausch der Beleuchtungsanlage auf LED wurde sehr zu Freuden des Kunden durch die Organisation einer BAFA-Förderung (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) von 20 % auf die angebotene Gesamtsumme ebenfalls deutlich reduziert. BAFA-Fördersumme: 27.174,20 € Prozess: Bestandsaufnahme, Probebeleuchtung, Kontrolle und Prüftermin, Fördermittelbeschaffung, Beauftragung, Umsetzung Anpassungen: Lichtmanagement System

Ergebnisse

Quantitative Ergebnisse: Kosteneinsparungen pro Jahr: 132.879,81€
Qualitative Ergebnisse: Komplette Zufriedenheit der Mitarbeiter im Lager. Halbautomatisiertes Gabelstapler fahren durch Gänge und nur diese werden dann angesprochen, aktiviert und hell. Andere Gänge bleiben dunkel. Die besondere Aufforderung war nicht 150 Lux zu haben sondern nur 75 Lux. Maximalste Effizienz diese Lösung umzusetzen.

Hardfacts des Projektes

• 310 Hallentiefstrahler
• Kosten LED: 60.379,86€ + Kosten Einbau: 30.200,83€ = Kosten Gesamt: 90.580,69€ (Daten aus der WiWi, nicht der Rechnung)
• Prognostizierte Kostenersparnis pro Jahr: 132.879,81€
• Amortisationszeit (statisch) in ca. 7 Monaten

Feedback vom Kunden

„Von der kompetenten und freundlichen Beratung bis zur sorgfältigen und fachmännischen Umsetzung des Projektes vollstens zufrieden.“